Die Heilpflanze Bacopa Monnieri (indische Bezeichnung Bacopa Brahmi), ist ein beliebtes Nahrungsergänzungsmittel, dass nicht nur das allgemeine Wohlbefinden, sondern vor allem kognitive Funktionen verbessern soll. Konzentration, mehr Leistung, Energie u.v.m – Bacopa ist ein Superfood und gilt als eine Art natürliche Droge, ein Smart Drugs Nootropika. Der Nutzen von Bacopa ist immens, die Einsatzgebiete vielfältig.


Was aber muss man bei der Dosierung von Bacopa Monnieri beachten? Wie lange nimmt man es ein und was ist die empfohlene Tagesdosis Bacopa Monnieri? Diese Fragen beantworten wir heute in diesem Blog.


Was ist die richtige Dosierung von Bacopa Monnieri?

 

Am einfachsten ist die richtige Dosierung bei der Einnahme von Bacopa Monnieri Tabletten bzw. Kapseln. Zumeist sind in diesen 500mg enthalten. Die Standarddosis Bacopa liegt für gesunde Erwachsene bei 250mg bis 500mg, die ein bis zweimal täglich eingenommen werden.

Die Dosierung ist u.a. abhängig vom Zweck und dem Bacosid-Gehalt im Prärarat. Dieser Wirkstoffanteil in Bacopa-Supplements bestimmt, wie potent das Nootropika ist. Meist liegt er in Kapseln zwischen 20% und 50 %, bei der Einnahme von Bacopa Pulver oder getrockneten Blättern ist er niedriger (meist unter 20%), so dass hier höhere Einzeldosen notwendig sind. Die Standarddosis Brahmi Pulver bei gesunden Erwachsenen liegt daher höher, bei etwa 500mg - 1000mg am Tag.

 

Bei Menschen mit Vorerkrankungen, Schwangeren und Kindern ist vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, wie bei allen Präparaten, unbedingt Rücksprache mit behandelnden Ärztinnen und Ärzten zu halten.

 

Empfohlene Brahmi / Bacopa Monnieri Dosierungen nach Einsatzzweck (allg. Richtwerte)

 

Bacopa für bessere Stimmung und Wohlbefinden:

1-2x tägl. 1 Kapsel à 500mg

1-2x tägl. als Pulver à 1000mg

 

Bacopa für besseres Gedächtnis und Konzentration:

mind. 1x tägl. 500mg/Tag über 12 Wochen

Bacopa zur Beruhigung bei psychischer Belastung und Stress:

1x tägl. 1 Kapsel à 500mg

 

Bacopa gegen Schmerzen und Entzündungen

2x tägl. 1 Kapsel à 500mg

2x tägl. als Pulver à 1000 - 1500mg

 

Bacopa zur Vorbeugung von Herzkrankheiten

1 x tägl. 1 Kapsel à 300 - 500mg

2x tägl. als Pulver bis zu 1000mg

 

Bacopa bei ADHS

 

2x tägl. als Pulver von je 2000 - 2500mg (nach ärztl. Rücksprache)

 

Tipps zur Einnahme von Bacopa Monnieri

 

Uns erreichen viele Fragen, wann und wie genau man das Nahrungsergänzungsmittel einnehmen sollte. Morgens, direkt nach dem Aufstehen? Nach dem Essen? Vor dem Schlafengehen? Die wichtigsten Antworten zur Einnahme von Brahmi haben wir deshalb zusammengetragen:

 

1.  Wie nimmt man Bacopa ein?

 

Der Wirkstoff der Heilpflanze ist fettlöslich. Aus diesem Grund benötigt Bacopa Monnieri eine Fettverbindung, um gut vom Körper resorbiert werden zu können. Nach indischer Tradition wird es gemeinsam mit Schmalz und Butter eingenommen, was für westliche Gaumen jedoch gewöhnungsbedürftig sein könnte.

Zudem ist der Wirkstoff recht bitter. Aus diesem Grund ist die Einnahme von Bacopa Monnieri als Kapseln oder Tabletten für die meisten Nutzerinnen und Nutzer angenehmer. Der Vorteil von Bacopa Pulver ist, dass man es auch in Getränke oder Smoothies mischen könnte, was den Geschmack versüßen kann.

 

2. Wann soll man Bacopa einnehmen?

 

Es ist empfehlenswert eine Dosis Bacopa nach dem Essen einzunehmen, je nach Behandlungsziel zum Frühstück oder bei zweimaliger Dosis auch nach dem Abendessen. Bei der Einnahme am Abend auch den folgenden Punkt beachten. Wichtig ist, immer viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen, am besten nimmt man Bacopa mit ein bis zwei Gläsern Wasser ein.

 

3.  Wieviel Bacopa Monnieri soll man einnehmen?


Unabhängig von der empfohlenen Tagesdosis Bacopa Monnieri sollte man bei der Einnahme von Nootropika grundsätzlich mit einer sehr geringen Dosis starten, die Körperreaktion abwarten und dann bei Bedarf, die Menge des Nahrungsergänzungsmittels bis zur empfohlenen Tagesdosis erhöhen. Jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Nootropika (und Medikamente im allgemeinen), so dass man die Wirkung zunächst beobachten sollte. Bei Brahmi ist dies besonders relevant bei der Einnahme am Abend. Während die Mehrheit berichtet, dass eine Dosis Bacopa Monnieri ihnen beim Einschlafen hilft, kann es bei manchen Menschen auch stimulierend wirken. Unser Tipp: Nehmt Bacopa zunächst am Vormittag ein um die individuelle Wirkung einzuschätzen und reduziert ggf. die Dosis am Abend soweit wie nötig. Für eine solche individuelle Dosierung ist Bacopa Monnieri Pulver übrigens am besten geeignet.

4. Wie lange soll man Bacopa einnehmen?

Man sollte wissen, dass die Einnahme von Bacopa Monnieri als Nahrungsergänzungsmittel über einen gewissen Zeitraum erfolgen muss, um die gewünschte Wirkungen zu erzielen. Im Schnitt umfasst ein Einnahmezyklus Bacopa Monnieri 8 - 12 Wochen um die kognitiven Fähigkeiten, vor allem die Gedächtnisleistung, signifikant zu verbessern.

 

Sehr schnell jedoch, meist schon nach wenigen Tagen, entfaltet Brahmi seine angstlösende Wirkungen und ist sehr beruhigend bei Stress und Unruhezuständen. Als grundlegende Einnahmedauer von Brahmi gelten 8 Wochen, nach denen eine Pause von einigen Tagen eingelegt werden sollte. Nach spätestens 12 Wochen berichten Nutzerinnen und Nutzer, dass sich ihr Zustand merklich verbessert habe.

 

 5. Was muss man zur Einnahme von Bacopa noch wissen?

Bacopa Monnieri ist allgemein gut verträglich. Mögliche Bacopa  Nebenwirkungen, wie man sich bei einer Überdosierung richtig verhält, alle Anwendungsgebiete und Nutzen von Bacopa Monnieri[3], bescheiben wir in unseren nächsten Blogbeiträgen.

 

 6. Wo kann man Bacopa Monnieri bestellen?

 

Möchtest du Bacopa Monnieri kaufen? Das Wundermittel des Ayurveda erfreut sich auch in Europa wachsender Beliebtheit. Manchmal, aber noch selten, findet man es in Apotheken. Schneller und einfacher ist es, Bacopa Monnieri online zu bestellen. RawPowders liefert Brahmi deutschlandweit direkt nach Hause.

Hier kann man auch viele weitere Nootropika kaufen, zum Beispiel für mehr Energie, zum Muskelaufbau, zur Beruhigung, bei Schlafstörungen u.v.m..

 

 


 

 

 

Quellen:

 

https://nootro.de/nootropika/bacopa-monnieri-brahmi/#Empfohlene-Dosis 

 

https://www.superfoods-online.org/brahmi-bacopa-moniera/

 

https://www.ayurveda-journal.de/endlich-schmerzfrei/

 

https://www.brainperform.de/bacopa-monnieri-brahmi/#2_Bacopa_reduziert_Entzuendungen_im_Koerper 

 

https://gehirn-doping.org/bacopa-monnieri-erfahrung-wirkung/

 



Textautor:

Kay Svegler

Communications, PR, American Studies, University of Leipzig

Journalist and freelance writer (e.g. Süddeutsche Zeitung, BILD, MDR etc.)

Former Senior PR Manager for Fischer Appelt, Sustainability and Diversity Manager for DKB