Die Anwendungsbereiche der Ashwagandha Pflanze, reichen von der Behandlung von Depressionen und Stress bis hin zu systemischen Erkrankungen wie Bluthochdruck oder Schilddrüsenerkrankungen oder Nierenproblemen. Aber hat die Wurzel wirklich heilende Kräfte? Die Heilwirkung und Ashwagandha Erfahrungen von Nutzerinnen und Nutzern haben wir hier zusammengetragen.



Ashwagandha Wirkung und Erfahrungen bei Depression und Stress


Besonders bekannt ist die Heilwirkung von Ashwagandha bei Stress, Burn Out und Depressionen. Zudem sei das Nootropika recht gut verträglich, es gibt nur selten Nebenwirkungen bei richtiger Dosierung.


Laut einer Studie von 2016 (Statista) fühlen sich inzwischen 38 % der Deutschen manchmal und sogar 23 % häufig gestresst. Die Hauptauslöser sind dabei die Arbeit und zu hohe Erwartungen an sich selbst. Es ist also durchaus ratsam auf Stresssymptome zu achten, denn Krankheiten der Psyche werden immer mehr zur Volkskrankheit.


Die ständige Erreichbarkeit, ob im Beruf oder Privatleben und das schnellere, moderne Leben führen dazu, dass viele Menschen kaum mehr zur Ruhe kommen oder abschalten können. Innere Unruhe, Unausgeglichenheit, Schlafprobleme aber auch Ängste und körperliche Probleme oder Appetitlosigkeit sind oft die Folgen.


Um wieder zu Ruhe und Entspannung zu finden, gilt für viele Anwender Ashwagandha als das absolute Wundermittel gegen Stress. So fällt es ihnen damit leichter abzuschalten und vor allem verbessere sich durch Ashwagandha die Schlafqualität. Anstatt stundenlang über den Tag zu grübeln, finden sie schneller zur Ruhe und können wieder durchschlafen, berichten Nutzerinnen und Nutzer.


Bereits die regelmäßige Einnahme geringer Dosen am morgen wirken beim Großteil entspannend und sorgen für mehr Ausgeglichenheit. Wer Kapseln nicht so mag, kann gleich morgens auch etwas Ashwagandha Pulver auf das Frühstücksmüsli geben - und damit noch fitter in den Tag starten.


Neben der ayurvedischen Heilpflanze können auch andere Naturheilkräuter, wie Lavendel, Baldrian oder Tees (z.B. Fenchel) beruhigend wirken. Und auch kleine Verhaltensänderungen, wie kurze Auszeiten für eine Meditation oder Spaziergänge, unterstützen bei Stress und depressiven Stimmungen .



Erfahrungen mit Ashwagandha im Alter


In der chinesischen Medizin wird die Ashwagandha Heilwirkung seit Jahrtausenden geschätzt. Die Wurzel gilt dort auf Grund ihrer vielfältigen Einsatzbereiche als Elixier für ewige Jugend, die Vitalität und Leistung bis ins hohe Alter unterstützen soll.


Auch in Europa greifen immer mehr Menschen zu Ashwagandha um Altersgebrechen zu behandeln bzw. dem Alterungsprozess vorzubeugen. Unter anderem soll Ashwagandha Haarausfall vorbeugen, Entzündungen und Schmerzen bekämpfen und männliche Anwender berichten von einer gestärkten Libido durch die Einnahme von Ashwagandha - hierzu fehlen allerdings die wissenschaftlichen Nachweise.


Was aber bestätigt werden kann, ist dass die Heilwurzel das Immunsystem stärkt, welches vor allem mit zunehmendem Alter anfälliger für Krankheiten wird. Zudem enthält die Wurzel Antioxidantien, die unsere Zellen schützen, weshalb manche Nutzer sie auch als Jungbrunnen bezeichnen.


Unter anderem wird bei Ashwagandha Erfahrungen von einer besseren Verdauung berichtet. Auch Probleme mit Blähbauch und Bauchschmerzen sollen dadurch signifikant verbessert werden.


Bei Frauen gilt Ashwagandha in den Wechseljahren als echter Geheimtipp, da die Pflanze den Hormonhaushalt normalisieren und stabilisieren kann. Symptome wie Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Ein- und Durchschlafprobleme oder die bekannten Hitzewallungen, mit denen viele Frauen ab 50 zu kämpfen haben, können durch die Einnahme von Ashwagandha Kapseln oder Ashwagandha Pulver gelindert werden.


Viele Anwenderinnen schwören auf das Naturheilmittel Ashwagandha in dieser Lebensphase, die viele Frauen vor Veränderungen stellt und einige Beschwerden lindert.


In den Wechseljahren kann Ashwaghanda bei folgenden Symptomen hilfreich sein:
- Hitzewallungen
- Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen
- Schlafprobleme
- Unruhe und Stress
- Panikstörungen
- Herzrasen


Manche Nutzerin berichtet zudem von einem gesteigertem Sexualtrieb, was der stärkeren Libido bei Männern ähnelt. Aber auch hier fehlen belastbare Studien.



Erfahrungen mit Ashwagandha bei Nebennierenschwäche und Schilddrüsenproblemen


Patienten, die an einer Autoimmunerkrankung oder Nebennierenschwäche leiden, berichten von überraschenden Wirkungen durch der Einnahme der Schlafbeere.


Eine Nebennierenschwäche äußerst sich unter anderem durch Erschöpfung und Müdigkeit, da der Körper weniger gut mit Stress und Belastungssituationen umgehen kann. Ashwagandha bei Nebennierenschwäche führt unter anderem dazu, dass das Stresslevel, bedingt durch das Hormon Cortisol absinkt, denn die Ausschüttung von Cortisol wird so auf natürliche Weise reduziert. Laut Erfahrungen der Anwenderinnen und Anwender sollten bereits 4 Gramm Ashwagandha (über den Tag verteilt), bei Problemen mit den Nebennieren hilfreich sein.


Auch die Berichte über Ashwagandha Schilddrüsen Erfahrungen überraschen, da Nutzer durch die Einnahme von einer verbesserten Schilddrüsenfunktion und hormoneller Stabilisierung berichten. Insbesondere eine Schilddrüsenunterfunktion kann zu diversen Stoffwechselproblemen führen, auch Müdigkeit, Energie- und Antriebslosigkeit, schwankende Stimmung und oft ein Verlust der Libido sind typische Symptome dieser Krankheit. Denn die Schilddrüse ist maßgeblich an Stoffwechselfunktionen und der Hormonausschüttung im Körper beteiligt.


Laut dem deutschen Schilddrüsenzentrum erleidet inzwischen jede*r dritte Deutsche*r im Laufe des Lebens eine krankhafte Veränderung, z.B. durch Größe, Beschaffenheit oder Funktion des Organs. Besonders gefährlich ist dabei die Hashimoto Thyreoiditis, eine Autoimmunerkrankung, die das körpereigene Schilddrüsengewebe zerstört und damit massive Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann.


Die Behandlungsmöglichkeiten von Schilddrüsenerkrankungen sind sehr individuell und sollten immer durch eine*n Spezialist*in verordnet werden. Häufig werden auch synthetisch hergestellte Schilddrüsenhormonen verschrieben.


Das besondere an Ashwagandha ist, dass es Schilddrüsenhormone anregen und so den TSH Wert bzw. die Hormonproduktion normalisieren kann. Ashwagandha Schilddrüse Erfahrungen von Nutzern sind (nach Absprache mit Ärzten und je nach Art der Erkrankungen) daher durchaus positiv. Allerdings sollten Menschen, die bereits Medikamente für Schilddrüsenunter- oder überfunktion einnehmen unbedingt vorab mit den behandelnden Ärzten die zusätzliche Einnahme von Ashwagandha besprechen, da ggf. Wechselwirkungen auftreten könnten. Dies gilt bei der unterstützenden Einnahme von Ashwagandha bei Autoimmunerkrankungen ohnehin immer ausnahmslos, da die Heilpflanze ggf. die Wirkung anderer Medikationen beeinflussen könnte.



Nahrungsergänzungsmittel online kaufen


Nootropika werden auch in Deutschland immer beliebter. Gegen Stress, für besseren Schlaf, Leistung und Konzetration und vieles mehr - hier kann man die beliebtesten Nootropika bestellen und nach Hause liefern lassen: https://rawpowders.de/nootropika-nahrungserganzungsmittel. Hier kann man in Deutschland Ashwagandha kaufen: Kapseln: Ashwagandha 7%, Magnesiumstearat, Siliziumdioxid und Reismehl. Pulver: 100% reines Ashwagandha



Quellen:



Textautor:
Kay Svegler
Communications, PR, American Studies, University of Leipzig
Journalist and freelance writer (e.g. Süddeutsche Zeitung, BILD, MDR etc.)
Former Senior PR Manager for Fischer Appelt, Sustainability and Diversity Manager for DKB